Fleischlust – Fleischlast: Die Probleme der industriellen Tierhaltung

Veganer Stammtisch, Vortrag und Gespräch mit Andreas Grabolle

Do – 24.04.14, 18:00 | Internationales Begegnungszentrum Rostock, Bergstraße 7a

Fleischlust_Fleischlast

Die industrielle Tierhaltung belastet massiv Klima, Ressourcen und die Ernährungssituation. Der Antibiotika-Einsatz in Ställen und Fischzuchten gefährdet unsere Gesundheit. Ist die Art, wie wir Tiere halten und nutzen überhaupt mit unseren Werten vereinbar? Was sind die Alternativen? Reicht es aus, weniger Fleisch zu essen oder ist eine vegane Ernährung die beste Konsequenz? Gibt es einen ethisch vertretbaren Weg der „Tierproduktion“? Andreas Grabolle referiert aus seinen Gesprächen mit Experten, berichtet von seinen Erlebnissen und Recherchen und diskutiert mit den Besuchern. Andreas Grabolle ist Biologe, Wissenschaftsjournalist und – inzwischen – Veganer. Er ist Autor der Bücher „Pendos CO2-Zähler“ und „Kein Fleisch macht glücklich“, das vom Vegetarierbund zum Sachbuch des Jahres 2013 gekürt wurde.

an der Universität Rostock